Warum „Hotter than my daughter“ ein modernes Märchen ist (2024)

  1. Nachrichten
  2. Familie
  3. Erziehung

Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan: Warum „Hotter than my daughter“ ein modernes Märchen ist

  • E-Mail
  • Teilen
  • Mehr
  • Twitter
  • Drucken
  • Feedback
  • Fehler melden

    Sie haben einen Fehler gefunden?

    Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion.

    In der Pflanze steckt keine Gentechnik

    Aber keine Sorge:Gentechnish verändert sind die

RTL/ Gregor Hübl Bild 1/18 - Nadjas Barbie-Look ist ihrer Tochter Natascha ein Dorn im Auge. Gut, dass ...

RTL/ Gregor Hübl Bild 2/18 - Guido Maria Kretschmer zur Stelle ist.

RTL/ Gregor Hübl Bild 4/18 - Die liebt den Punker-Look, weil er sie an ihre Jugend erinnert.

RTL/ Gregor Hübl Bild 5/18 - Sigrid (l.) und ihre Tochter Vicky.

RTL/ Gregor Hübl Bild 6/18 - Simah (l.) und ihre Mutter Jutta.

RTL/ Gregor Hübl Bild 7/18 - Laura (l.) und Aisha.

RTL/ Gregor Hübl Bild 8/18 - Lola, Letizia und Guido Maria Kretschmer.

RTL/ Gregor Hübl Bild 9/18 - Cornelia, Maritha und Guido Maria Kretschmer.

RTL/ Gregor Hübl Bild 10/18 - Michaela, Sabrina und Guido Maria Kretschmer.

RTL Bild 11/18 - Michaela vorher.

RTL Bild 12/18 - Dann kommt Guido. Er bespricht mit Michaela die Kleider...

RTL Bild 13/18 - ... und die Schuhe.

RTL Bild 14/18 - Styling ist hier Ansichtssache.

RTL/ Gregor Hübl Bild 15/18 - Guido (r.) und sein Beauty-Team: die Make-up-Artisten Andre Märtens und Astrid Jerschitz.

RTL Bild 16/18 - Andre Märtens färbt blonde Strähnchen, ...

RTL Bild 17/18 - ... während Astrid schminkt.

RTL/ Gregor Hübl Bild 18/18 - Wiebke (l.) und Iris.

18

');var countSeconds = me.oConf.countTimeMedRect;var myTimer = setInterval(function() {$('.secondsCountdown').text(countSeconds);if (countSeconds == -1) {clearInterval(myTimer);window._aeq.push(['destroy','pictureAd']);me.closeLayer(me.oConf.adLayerActiveObj.sGSelector,me.oConf.adLayerActiveObj.oldIndex,me.oConf.adLayerActiveObj.newIndex);}countSeconds--;},1000);}},closeLayer:function(sGSelector,oldIndex,newIndex) {var me = this;$(sGSelector+' .galleryOverlay').remove();me.oConf.adLayerActive = false;me.oConf.adLayerActiveObj = {};$(sGSelector+' span.index').show();$('.galleryv2 span.next_deactivated,.galleryv2 span.prev_deactivated').hide();me.setControls(sGSelector,oldIndex,newIndex);},setControls:function(sGSelector,oldIndex,newIndex) {var me = this;if (!me.oConf.adLayerActive) {if ( newIndex > 0 ) {$( sGSelector + " span.prev").show();}else {$( sGSelector + " span.prev").hide();}if ( newIndex == $(sGSelector + ' .slider .item').length-1 ) {$( sGSelector + " span.next").hide();}else {$( sGSelector + " span.next").show();}}},};galleryv2Init('#gfwid4',18);$(document).ready(function(){$('.galleryv2 .img').fancybox({titleShow:false });});});

  • Redakteurin Managing Editor, The Weather Channel Deutschland Melania Botica (München)

Donnerstag, 12.06.2014, 12:24

Misshandelte Frauen, schwelende Familienkonflikte, dazu eine Prise Peinlichkeit - fertig ist der „Hotter than my daughter“-Brei, den RTL seinen Zuschauern präsentiert. Kindern und Teenies gefällt’s - weil diesem Rezept eine magische Formel innewohnt.

Zuletzt waren die Quoten für Guido Maria Kretschmer, seine modisch überkandidelten Mütter und deren vergleichsweise unauffälligen, schüchternen Töchter gesunken. Trotzdem durfte in der neuesten Folge am Mittwochabend Aicha von ihrem Schicksal erzählen.

Die 52-jährige Wienerin trägt lange blondierte Barbie-Haare, die so wirken, als ob sie sich nicht entscheiden können, ob sie eine Dauerwelle oder doch glatt sein wollen - im Ergebnis stehen sie einfach nur in alle Richtungen vom Kopf ab. An ihren schlanken Körper und ihre langen Beine lässt das Hobby-Model nur „sexy“ Klamotten. Und Aichas Definition von sexy lautet: kurz, kürzer und noch enger. Ihrer 14-jährigen Tochter Laura ist diese Mutter einfach nur peinlich, besonders an Elternabenden könnte sich der Teenager in Grund und Boden schämen.

Gewalt, Misshandlung, drei Mordversuche

Doch Aicha hat mehr zu bieten als kurze Tigerlily-Kleider. Ihr Schicksal rührt den Zuschauer tatsächlich: Als Kind wuchs sie bei Pflegeltern auf, die ihr die Haare kurz schnitten und sie zwangen alte Kleidung aufzutragen. Später verliebte sie sich in einen Mann, der sie nicht nur misshandelte, sondern dreimal versuchte, sie umzubringen. Die Brandwunden, die ihren Körper und ihre Innenarme bedecken, erinnern sie daran, wie ihr Exmann Nitroverdünnung über ihren Körper schüttete und ihn anzündete. Diese Schicksalsschläge haben aus Aicha eine von sich überzeugte Frau gemacht, die ihre Weiblichkeit in engen Schlauchkleidern und hohen Schuhen zelebriert - auf die Meinung von anderen gibt sie nichts. Von ihrer Tochter erwartet sie, dass die sie so akzeptiert wie sie ist. Natürlich ist Streit vorprogrammiert.

Happy End wie im Märchen

Genretypisch für solche Fernsehformate, plätschert auch „Hotter than my daughter“ seicht vor sich hin, schneidet die eigentlichen Ursachen der Familienprobleme zwar an, doch ohne darauf näher einzugehen. Vordergründig vermittelt die Sendung den Eindruck, dass man sich einfach nur anders kleiden muss und schon sind Probleme gelöst. Schon bei der zweiten Sendung überzeugte dieses Konzept nicht mehr ganz, die Quoten gingen zurück. Lediglich bei den jungen Zuschauern war „Hotter than my daughter“ ein Renner.

Kein Wunder: Scripted-Reality-Formate sind bei Jugendlichen so beliebt, dass Wissenschaftler empirisch Gründe für den Reiz solcher Sendungen untersuchen. Der Marktanteil der Drei- bis 13-jährigen macht 25 Prozent aus. Was finden junge Zuschauer so interessant daran? „Auf Kinder wirkt ‚Hotter than my daughter‘ wie ein Märchen“, sagt Medienpädagogin Kristin Langer vom Medienratgeber für Familien „SCHAU HIN!“von der Medieninitiative "SCHAU HIN!". Modedesigner Guido Maria Kretschmer als gute Fee, der „textil“ den lang schwelenden Mutter-Tochter-Konflikt mit einer Kleiderstange löst?

„Die Sendung hat schließlich ein Happy End“, so Langer. Nicht nur, weil die Tochter sich nicht vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan wandelt, sondern vor allem, weil sich Mutter und Tochter am Schluss in die Arme fallen - und beide dann endlich rollenkonform gekleidet sind. Ende gut, alles gut? Zumindest jüngere Kinder glauben das. Denn „Hotter than my daughter“ endet gut, lediglich die böse Figur, die in Märchen immer eine wichtige Rolle spielt, fehlt im RTL-Konzept.

Video: Drastische Aufnahmen gegen Teenager-Schwangerschaften

Drastische Aufnahmen gegen Teenager-Schwangerschaften

FOCUS Online Schockkampagne: Drastische Aufnahmen gegen Teenager-Schwangerschaften

Nächste Seite

  • Seite
  • 1
  • 2

Sie waren einige Zeit inaktiv, Ihr zuletzt gelesener Artikel wurde hier für Sie gemerkt.

Zurück zum ArtikelZur Startseite

Lesen Sie auch

Die Wahrheit über den Würfel Lügenvorwurf gegen Jauch! Beantwortete Leon seine Millionenfrage etwa falsch? Ausländeramt wies auf Hindernisse hin Schwere Vorwürfe - Behörde schob Schwangere trotz Krankheit ab
Kampf gegen sinkende Zahlen gewonnen Nach Quoten-Tief: Darum sorgt die neue "DSDS"-Staffel wieder für Zuschauerrekorde Dschungelcamp: Tag 13 im Ticker-Protokoll Doreen Dietel nimmt ihren Dschungel-Hut - Evelyn zieht die Wut der Camper auf sich

Einige Bilder werden noch geladen. Bitte schließen Sie die Druckvorschau und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

Warum „Hotter than my daughter“ ein modernes Märchen ist (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Carlyn Walter

Last Updated:

Views: 5736

Rating: 5 / 5 (70 voted)

Reviews: 85% of readers found this page helpful

Author information

Name: Carlyn Walter

Birthday: 1996-01-03

Address: Suite 452 40815 Denyse Extensions, Sengermouth, OR 42374

Phone: +8501809515404

Job: Manufacturing Technician

Hobby: Table tennis, Archery, Vacation, Metal detecting, Yo-yoing, Crocheting, Creative writing

Introduction: My name is Carlyn Walter, I am a lively, glamorous, healthy, clean, powerful, calm, combative person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.